Über das Projekt

Alte Projektinhalte findet ihr im Archiv.

„Mit Suizidgedanken leben“ war mal ein Selbsthilfe-Projekt des Bundesverbandes Psychiatrie-Erfahrener, das von Juli 2018 bis Juni 2019 von der BARMER gefördert wurde. Die Zusammenarbeit im Team war im zweiten Projektjahr sehr schwierig. Um es kurz zu machen: Männliche Dominanz hat das Projekt über viele Monate lahmgelegt und letztlich kaputt gemacht. Der BPE-Vorstand schien mit der Projektsituation überfordert und hat das Projektteam getrennt. Über die zugrundeliegenden Probleme und was wir daraus lernen könnten, konnte so kein Austausch stattfinden, obwohl ein Teil des Teams das ausdrücklich gewünscht hat.

Im Januar 2021 habe ich entschieden, diese Webseite endgültig vom BPE zu trennen. Einerseits möchte ich mich damit deutlich von Selbsthilfe- und Beratungsangeboten abgrenzen. Deren paraprofessionelle Strukturen laufen dem Grundgedanken von Selbsthilfe und Selbstorganisation zuwider (und auch das Projekt stand ursprünglich in dieser Tradition). Zweitens kann ich vieles, das im Projekt mal erarbeitet und propagiert wurde, nicht mehr so vertreten ( und ebenso sind durch Gespräche, Stille und Lesen neue Perspektiven hinzugekommen). Drittens ist diese Webseite eine suizidale Webseite und richtet sich an suizidale Menschen. Auch wenn viele Psychiatrie-Erfahrene Suizidalität kennen und viele suizidale Menschen Psychiatrie-Erfahrung haben, denke ich, dass es einen eigenen Raum braucht, um über unsere Erfahrung, unsere Unterdrückung und unser Leid zu sprechen und eigenes Wissen darüber zu schaffen.

%d Bloggern gefällt das: